In Israel geht die Zahl der Corona-Neuinfektionen weiter zurück. Am 29. Oktober 2020 registrierten die Behörden 630 neue Fälle. Die Rate der positiven Tests lag bei 1,8 Prozent – der niedrigste Wert seit Juni 2020. Die höchste Zahl von Neuinfektionen mit mehr als 9000 neuen Fällen innerhalb von einem Tag gab es in Israel am 30. September 2020.

Nach Lockerung der Corona-Einschränkungen in Israel: Viele Menschen auf dem Mahane Yehuda-Market in Jerusalem am 30. Oktober 2020 – ohne Abstand, aber mit Schutzmasken. Foto:  Olivier Fitoussi/Flash90

 

Am 30. Oktober 2020 gab es in Israel 11.914 aktive Corona-Fälle, 410 galten als schwerwiegend. Die Zahl der im Zusammenhang mit COVID-19 Verstorbenen hatte sich bis dahin innerhalb von 24 Stunden um 17 auf 2.511 erhöht.

Derweil hat das israelische Corona-Kabinett weitere Lockerungen beschlossen. Zum Beispiel dürfen sich ab dem 1. November 2020 wieder bis zu zehn Menschen in Gebetshäusern versammeln. Bereits seit dem 25. Oktober 2020 ist in Israel der Schulbetrieb bis zur  4. Klasse wieder erlaubt. (Israelnetz)