Bei einem Besuch in Israel in der ersten November-Woche 2020 hat Malawis Außenminister Eisenhower Mkaka die Eröffnung einer Botschaft in Jerusalem bis zum Sommer 2021 angekündigt.

Israels Premier Benjamin (rechts) und der malawische Außenminister Eisenhower Mkaka am 5. November 2020 in Jerusalem. Foto: GPO/Haim Zach

 

Der ostafrikanische Staat Malawi unterhält seit 1964 diplomatische Beziehungen mit Israel, hat aber bisher keine Botschaft. Werden die Pläne umgesetzt, würde Malawi zum ersten Land des afrikanischen Kontinents mit einer Botschaft in Jerusalem. Als erster Staat weltweit hatten die USA im Mai 2018 ihre Botschaft von Tel Aviv nach Jerusalem verlegt.

Nach seine Ankunft am 3.November 2020 wurde traf Malawis Außenminister Mkaka mit seinem israelischen Amtskollegen Gabi Aschkenasi zusammen. Am 5. November 2020 wurde der malawische Chefdiplomat von Israels Premier Benjamin Netanjahu in dessen Residenz in Jerusalem empfangen. Dabei sagte der israelische Regierungschef: „Es ist schön, Sie hier in Jerusalem zu sehen. Dies ist ein großer Tag wegen Ihrer Entscheidung, Ihre Botschaft nach Jerusalem zu verlegen, das seit der Zeit König Davids unsere ewige Hauptstadt ist. Wir heißen Sie also als Freund willkommen. Wir heißen Malawi als Freund willkommen. Wir hatten schon immer ausgezeichnete Beziehungen, und sie werden noch besser werden.

Ich war fünf Mal als Premierminister in Afrika. Davor, 20 Jahre und mehr, keine Besuche. Verstehen Sie also, dass ich unseren Beziehungen zu den afrikanischen Ländern, auch zu Ihrem Land, enorme Bedeutung beimesse.  Wir haben gerade erst die Einrichtung, unsere Beziehungen zum Sudan und zum Tschad hinter uns. Wir freuen uns darauf, die Beziehungen zwischen Israel und Malawi in den Bereichen Landwirtschaft, Gesundheit und Cybersicherheit zu stärken – in allen Bereichen, die sich meiner Meinung nach für eine Zusammenarbeit eignen.

Ich begrüße Sie im Geiste der Zusammenarbeit und Freundschaft. Ich heiße Sie willkommen. Bitte übermitteln Sie dem Präsidenten meine besten Wünsche. Ich freue mich darauf, ihn hier in der Botschaft Malawis in Jerusalem zu sehen. Wie wir sagen: ‚Nächstes Jahr in Jerusalem‘.“ (Israelnetz/GPO Israel/Redaktion)