Israelaktuell.de  

Aktuelle Ausgabe

Unsere Zeitung Israelaktuell.de erscheint zweimonatlich und wird allen Interessenten unentgeltlich zugestellt. Wenn Sie Israelaktuell.de regelmäßig erhalten möchten, können Sie die Zeitung hier bestellen, gern auch erst einmal probeweise zur Ansicht. Selbstverständlich ist eine Abbestellung jederzeit möglich.

Israelaktuell.de informiert nicht nur über wichtige Ereignisse in Israel, sondern bringt auch Berichte zu grundsätzlichen Themen. Zum Beispiel über biblische Zusammenhänge um Israel und das jüdischen Volk, über das Verhältnis von Christen und Juden oder die Beziehung zwischen Deutschland und Israel.

Ferner bringen wir immer wieder Beiträge zum Judentum und zu jüdischen Hintergründen des christlichen Glaubens.

Auf einer speziellen Seite stellen wir die Arbeit von Israel Connect vor, der Bewegung für junge Erwachsene von Christen an der Seite Israels. Und natürlich informieren wir auch über Termine von wichtigen Veranstaltungen sowie über Israel-Reisen, zu denen wir herzlich einladen!

Israelaktuell.de – Ausgabe Nr. 109 – DEZ 18/JAN19

Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Liebe Leser!

Das Jahr 2018 – was für ein Jahr in der deutsch-israelischen Beziehung: 80 Jahre Reichspogromnacht – der Einstieg in den Holocaust, die größte Tragödie und das größte Verbrechen der Menschheitsgeschichte. 70 Jahre Israel – die Staatsgründung Israels gilt als das größte historische Wunder zumindest der neuzeitlichen Geschichte.
Auf diesem Hintergrund nun gab es mit dem Marsch der Nationen, dem diesjährigen Laubhüttenfest und dem „Jerusalem Prayer Breakfast“ in Israel drei Großereignisse mit maßgeblicher Beteiligung von Christen aus Deutschland. Und in Deutschland gab es mit dem 3. Gemeinde-Israel-Kongress und der anschließenden Kundgebung starke Signale der Lebendigkeit und Wirkungskraft christlicher Netzwerke zur Stärkung der christlich-jüdischen und der deutsch-israelischen Beziehungen. Darin eingebettet fand die siebte deutsch-israelische Regierungskonsultation statt, die diesmal atmosphärisch überdurchschnittlich gut gewesen sein soll.
So haben wir als Bewegung viel Grund zum Danken und viel Ermutigung dahingehend, auf diesem gemeinsamen Weg zum Segen für die Gemeinde Jesu, für Israel und für Deutschland-Israel mit Umsicht, Zuversicht und Tatkraft weiter voranzugehen.
In diesem Sinne wünsche ich eine besinnliche Advents- und Chanukkahzeit!

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This