Zeitung 

Aktuelle Ausgabe

Unsere Zeitung Israelaktuell.de erscheint zweimonatlich und wird allen Interessenten unentgeltlich zugestellt. Wenn Sie Israelaktuell.de regelmäßig erhalten möchten, können Sie die Zeitung hier bestellen, gern auch erst einmal probeweise zur Ansicht. Selbstverständlich ist eine Abbestellung jederzeit möglich.

Israelaktuell.de informiert nicht nur über wichtige Ereignisse in Israel, sondern bringt auch Berichte zu grundsätzlichen Themen. Zum Beispiel über biblische Zusammenhänge um Israel und das jüdischen Volk, über das Verhältnis von Christen und Juden oder die Beziehung zwischen Deutschland und Israel.

Ferner bringen wir immer wieder Beiträge zum Judentum und zu jüdischen Hintergründen des christlichen Glaubens.

Auf einer speziellen Seite stellen wir die Arbeit von Israel Connect vor, der Bewegung für junge Erwachsene von Christen an der Seite Israels. Und natürlich informieren wir auch über Termine von wichtigen Veranstaltungen sowie über Israel-Reisen, zu denen wir herzlich einladen!

Israelaktuell.de – Ausgabe Nr. 117 – Apr 20/Mai 20

Editorial

Liebe Leser!

Die Welt im Ausnahmezustand: Corona! Israel im doppelten Ausnahmezustand: Corona und Regierungsbildung nach dem dritten Wahlgang in Folge – und das unter ständiger Bedrohung durch die Feinde Israels, die alles unternehmen, um Israel zu schädigen.

Während wir verständlicherweise mit unseren eigenen Ausnahmesituationen außerordentlich gefordert und beschäftigt sind, möchte ich dazu ermutigen, das Gebet für Israel nicht aus dem Herzen und aus den Augen zu verlieren. Für die Regierungsbildung, die Sicherheitslage, die messianische Gemeinschaft in Israel – und nicht zuletzt für den Segen des Herrn bei der Suche nach einem Impfstoff gegen das Coronavirus. Die Forschung in Israel scheint kurz vor der Testphase zu stehen. Danach käme die Serienreife.

Die Chance in diesen Zeiten der Erschütterungen liegt darin, dass wir uns in besonderer Weise mit DEM Unerschütterlichen, dem Gott Israels, dem Auferstandenen und dem Reich Gottes verbinden dürfen. Dazu möchte ich uns alle herzlich einladen: Machen wir aus Zeiten der Quarantäne Zeiten der Einkehr. Die letzten Kartage und die jüdischen und christlichen Frühjahrsfeiertage laden dazu ganz besonders ein.

In diesem Sinne: Gesegnete Pessach- und Osterzeit!

Ihr/Euer Harald Eckert

Die letzten Ausgaben: