Zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Israels hat das israelische Regierungskabinett eine besondere Sitzung abgehalten: Sie fand in der Unabhängigkeitshalle in Tel Aviv statt, wo der jüdische Staat am 14. Mai 1948 (5. Ijar 5708) von David Ben-Gurion ausgerufen wurde.

Während der Sitzung des israelischen Regierungskabinetts am 20. April 2018 in der Unabhängigkeitshalle in Tel Aviv. Foto: GPO/Haim Zach

Bei dieser Sitzung am 20. April 2018 (5. Ijar 5778) wurde das Kabinett über die Unabhängigkeitshalle und die bevorstehende Maßnahme informiert, sie zu restaurieren und in ein aktives Museum umzuwandeln, in dem das Original der Unabhängigkeitserklärung erstmals der Öffentlichkeit präsentiert wird – gemäß einer Kabinettsentscheidung aus dem vergangenen November. Das Kabinett beschloss zudem, zu Ehren des 70. Jahrestages der Staatsgründung Israels sieben Kulturstätten zu restaurieren, zu sanieren und zu bewahren, darunter das Haus von David Ben-Gurion in Tel Aviv.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu sagte u.a.: „Die Errichtung des Staates (Israel) schuf ein nationales Zentrum für unser Volk, in dem es keine Assimilation gibt und in dem es ein stetiges Wachstum gegeben hat. Es hat uns Stärke gegeben. Es hat uns mit Geist erfüllt. Es sichert unsere Zukunft.“

 

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This