Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Liebe Leser!

Am 14. Mai jährt sich der 70. Staatsgründungstag Israels. Fast genau 3 Jahre nach dem Ende des 2. Weltkrieges in Europa und fast genau 1 Jahr vor der Gründung der Bundesrepublik Deutschland (und der DDR) erblickte der moderne Judenstaat das Licht der Welt. Ein einzigartiges Wunder der Weltgeschichte!!!

Und dieses Wunder hält bis heute an: Dass Israel aller Kriege und Vernichtungsversuche zum Trotz nicht nur überlebte, sondern sich inmitten dieses feindlichen Umfeldes zu einer blühenden, lebensfrohen hoch produktiven und attraktiven Gesellschaft entwickelt hat, ist das zweite Wunder.

Und das dritte Wunder ist, dass es sowohl auf säkularer wie auch auf religiöser Ebene in kollektiver Größenordnung nicht nur zu einer Versöhnung, sondern zu einer wachsenden Freundschaft und Zusammenarbeit zwischen Juden und Israelis auf der einen Seite und – vorwiegend evangelikal geprägten – Christen auf der anderen Seite gekommen ist. Wer hätte sich das noch vor 50 Jahren vorzustellen gewagt?

Dank sei Gott! Er ist der Herr der Geschichte! Er ist der Gott Israels und gleichzeitig das Haupt Seiner weltweiten Gemeinde.

In diesem Sinne wünsche ich eine gesegnete und bereichernde Lektüre und frohe Festtage!

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This