Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

Knapp zwanzig Prozent der israelischen Bevölkerung lebt unterhalb der Armutsgrenze. Besonders im Raum Jaffa / Süd-Tel Aviv ist die soziale Not groß. Um den betroffenen Kindern und ihren Eltern zu helfen, hat Rabbiner Dr. David Portowicz 1982 das Jaffa-Institut als eine gemeinnützige, soziale Einrichtung ins Leben berufen.  Christen an der Seite Israels unterstützt die Kinder-, Jugend und Familienarbeit des Jaffa-Instituts sowie Therapiemaßnahmen für traumatisierte Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Jaffa-Institut

Bet Shemesh Educational Center: Viele Jugendliche aus schwierigen Verhältnissen verlassen die Schule ohne Abschluss und werden aufgrund von Vernachlässigung und/oder elterlichem Missbrauch zu Straßenkindern ohne Zukunftsperspektive. Um diesem Problem zu begegnen, betreibt das Jaffa-Institut einen Campus mit drei Wohnheimen.

Auf dem Campus können die gefährdeten Kinder und Jugendlichen ein sicheres Umfeld mit erwachsenen Vorbildern erleben. Der Campus besitzt ein Sportfeld, eine Bibliothek und einen großen Speisesaal.

Ernährungsprogramme: Kinder und Jugendliche erhalten im Rahmen der nachschulischen Programme jeweils ein warmes Mittagessen. Außerdem werden rund 1000 bedürftige Kinder und Jugendliche an acht Schulen im Raum Jaffa an jedem Schultag mit einem Sandwich-Paket versorgt.

Förderung des sozialen Zusammenhaltes:  Die Bewohner aus dem Großraum Jaffa / Süd-Tel Aviv kommen aus unterschiedlichen religiösen, kulturellen, ethnischen und nationalen Hintergründen. Das Jaffa-Institut hat Programme, um den sozialen Zusammenhalt und das Miteinander zwischen den unterschiedlichen Gruppen zu fördern und so zum Frieden beizutragen.

 

Bildungsförderung: Durch verschiedene Bildungs-programme werden benachteiligte Kinder und Jugendliche in ihrer schulischen Ausbildung zusätzlich gefördert.

Frauenförderung:  Es gibt eine Reihe von Programmen speziell für Frauen und junge Mütter in sozial schwierigen Verhältnissen. Dazu gehört unter anderem ein Trainingsprogramm für langzeitarbeitslose Frauen, das ihnen helfen soll wieder Arbeit zu finden und finanziell unabhängig zu werden.

 

Berichte aus der Kinder-, Jugend- und Familienarbeit

Jaffa-Sommercamp 2017

Beim diesjährigen Sommercamp vom Jaffa-Institut, konnten die Kids sich am Schnur- und Seilkurs versuchen, sich mit Freunden zum Basteln treffen, oder einfach auch nur einer schönen Kindergeschichte zuhören. Jeder der Teilnehmer hatte dabei sehr viel Spaß und die...

mehr lesen

Pin It on Pinterest

Shares
Share This