Zahlreiche Holocaust-Überlebende in Israel und der Ukraine haben mit Armut, Einsamkeit und den psychischen Spätfolgen der bedrückenden und traumatischen Erfahrungen in ihrer Kindheit zu kämpfen. Christen an der Seite Israels unterstützt deshalb Holocaust-Überlebende in beiden Ländern auf vielfältige Art und Weise.

In Zusammenarbeit mit der Helping Hand Coalition hat Christen an der Seite Israels über 600 Holocaust-Überlebende mit Einkaufsgutscheinen versorgt. Die Verteilaktion hätte zu keinem besseren Zeitpunkt kommen können, denn inzwischen ist Israel in der Phase eines zweiten Lockdowns. Viele Angehörige von Holocaust-Überlebenden haben durch die starken Einschränkungen selbst mit finanziellen Problemen zu kämpfen und können ihre Eltern nicht so unterstützen wie bisher.

Fotos: Helping Hand Coalition