„Es gibt nichts das ich dir über meine jüdische Abstammung erzählen könnte“, gesteht Dmitry. „In meiner Familie war das immer ein Tabuthema. Meine Eltern waren beide Juden, aber ich war nie mutig genug ihnen dazu Fragen zu stellen. Als ich in die erste Klasse kam änderte meine Familie unseren Nachnamen von Gosfeld in Tomin. Ich habe dafür niemals eine Erklärung bekommen. Meine Mutter sagte nur, dass sie mein Leben nicht zerstören möchten, da ihres bereits ruiniert wäre. Ich weiß nichts über meine Großeltern, ich hatte nie die Gelegenheit sie zu fragen wie sie den Holocaust überlebt haben. Ich wusste damals nur, dass es meine Aufgabe war zu schweigen, um mein Leben nicht zu zerstören“.

Dmitry mit seiner Tochter Sasha

„Meine Eltern sind inzwischen gestorben und mit ihnen ihre Geschichten. Beides habe ich nun für immer verloren. Ich bedauere es so, dass ich damals nicht neugierig und mutig genug war, um mein Schweigen zu durchbrechen.

Ich bin eigentlich eine sehr direkte und entscheidungsfreudige Person. 19 Tage nachdem ich meine zukünftige Frau getroffen hatte, habe ich ihr einen Heiratsantrag gemacht. Sie war sehr überrascht und hat „Ja“ gesagt! Inzwischen sind wir schon fünf Jahre zusammen und haben eine wunderbare Tochter mit dem Namen Sasha. Sie ist jetzt drei Jahre alt und hat den gleichen direkten und störrischen Charakter wie ich! Das ist meine Lebensstrategie, schnell zu entscheiden und auf mein Herz zu hören und genauso war es auch mit unserer Entscheidung Alijah zu machen.“

„Es ist lustig, dass nach dem Erhalt unserer Flugtickets Israel überall in unserem Leben aufgetaucht ist. Ich arbeitete als Taxifahrer und an einem Tag brachte ich drei Israelis zum Flughafen, wir öffneten eine Zeitung und sahen den Artikel über Israel auf der ersten Seite. Alles Zufälle? Das glaube ich nicht!“

Familie Tomin hat am 23.07.2018 Alijah aus Russland gemacht. Die Flugtickets wurden von Christen an der Seite Israels gesponsert! Sie wird am Programm der Jewish Agency „First Home in the Homeland“ teilnehmen, welches ebenfalls von Christen an der Seite Israels unterstützt wird.

Pin It on Pinterest

Shares
Share This