Die USA haben am 18. Dezember 2017 im UN-Sicherheitsrat in New York bei der Abstimmung über eine Jerusalem-Resolution von ihrem Vetorecht Gebrauch gemacht. Die von Ägypten eingebrachte Resolution sollte die Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels durch die USA für „null und nichtig“ erklären.

Alle anderen 14 Mitglieder des 15-köpfigen Gremiums stimmten dafür. Der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu lobte die amerikanische UN-Botschafterin Nikki Haley für ihre Haltung. 

Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Danny Danon, bei seiner Rede im UN-Sicherheitsrat am 18. Dezember 2017.

Jerusalem wird immer die Hauptstadt Israels bleiben

Der israelische Botschafter bei den Vereinten Nationen, Danny Danon, hielt eine bewegende Rede, in der er auf die 3000-jährige Geschichte Jerusalems seit König David hinwies. Er warf den Vereinten Nationen Doppelmoral und Heuchelei vor, wenn sie allen Staaten das Recht einräumen, ihre Hauptstädte selbst zu bestimmen –  nur nicht Israel! Abschließend appellierte er an die Nationen der Welt: „Jetzt ist es Zeit, dass alle Länder endlich anerkennen, dass Jerusalem die Hauptstadt des jüdischen Volkes und des Staates Israel ist, es immer war und es immer bleiben wird.“ (Redaktion/Israelnetz)

Pin It on Pinterest

Shares
Share This