David Friedman ist neuer US-Botschafter in Israel. Am 16. Mai 2017 überreichte der 57-Jährige dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin sein Beglaubigungsschreiben. Noch vor seinem Amtsantritt hatte Friedman die Klagemauer besucht. Er sei vom Flughafen direkt an die Stätte gekommen, berichtete er am 15. Mai 2017 vor Ort. An der Mauer habe er für die Gesundheit seiner Familie und die Beziehungen zwischen Israel und den USA gebetet.

Der israelische Staatspräsident Reuven Rivlin (links) bei der Entgegennahme des Beglaubigungsschreibens des neuen US-Botschafters in Israel, David Friedman (rechts), am 16. Mai 2017. Foto: GPO/Mark Neiman

Trump-Besuch in Israel: Verwirrung um Klagemauer-Auftritt

Unterdessen ist es bei den Planungen des Besuches von US-Präsident Donald Trump in Israel zu Verwirrungen gekommen. Das amerikanische Planungsteam hatte mitgeteilt, der israelische Regierungschef Benjamin Netanjahu dürfe nicht gemeinsam mit Trump die Klagemauer besuchen, denn es handele sich nicht um israelisches Gebiet. Das Weiße Haus erklärte daraufhin, dies sei nicht die Haltung der amerikanischen Regierung. Trump wird am 22. Mai in Israel erwartet. Er wäre der erste amtierende US-Präsident, der die Klagemauer besucht. (Israelnetz)

 

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This