Netanjahu bleibt Likud-Chef

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu (Foto) ist erneut zum Vorsitzenden der Likud-Partei gewählt worden. Seinen Anhängern versprach er einen Sieg bei der Parlamentswahl am 17. März 2015.

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu (Foto) ist erneut zum Vorsitzenden der konservativen Likud-Partei gewählt worden. Seinen Anhängern versprach er einen Sieg bei der Parlamentswahl am 17. März 2015.

Netanjahu konnte gut 75 Prozent der Stimmen auf sich verbuchen, berichten israelische Medien am 1. Januar 2015. Danny Danon, sein einziger Herausforderer, kam auf 19 Prozent. 6 Prozent enthielten sich.

Die mehr als 95.000 Mitglieder der Partei hatten auch über eine Liste für die Wahl im März abgestimmt. Der Parlamentspräsident Juli Edelstein, Innenminister Gilad Erdan und Verkehrsminister Israel Katz, sowie die Abgeordnete Miri Regev und Energieminister Silvan Schalom kamen dabei auf die vorderen Plätze. Netanjahu sprach von einer „ausgewogenen, erfahrenen und verantwortungsbewussten“ Auswahl an Spitzenkandidaten, einem „Gewinnerteam“. Beobachter hatten zuvor mit einem Rechtsruck gerechnet.

Netanjahu versprach seiner Partei einen Wahlsieg für den 17. März 2015 und erklärte bei seiner Siegesrede in Tel Aviv , zum vierten Mal Premierminister zu werden. (Israelnetz)

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This