Jugendreisen zu Zeitzeugen in Israel

„Es war wirklich keine christliche Jugendreise wie jede andere, es war etwas Besonderes.“ (Ein Teilnehmer)

Die Unterstützung von Holocaust-Überlebenden liegt Christen an der Seite Israels besonders am Herzen. Aus den daraus gewachsenen Beziehungen ist in Zusammenarbeit mit der Helping Hand Coalition in Israel ein neues Projekt entstanden: Junge Menschen reisen nach Israel, um dort Holocaust-Überlebenden zu begegnen.

Bei diesem Projekt sollen persönliche Beziehungen zwischen jungen Deutschen und Holocaust-Überlebenden in Israel aufgebaut werden – mit der Vision, dass in den nächsten sieben Jahren mindestens 1000 junge Menschen direkten Kontakt mit Betroffenen in Israel bekommen. In Österreich ist ein ähnliches Projekt im Aufbau, wo der Schwerpunkt darauf liegt, Überlebende aus Österreich zu besuchen. Für viele Holocaust-Überlebende, besonders aus den GUS-Staaten, ist das die erste und einzige unmittelbare Begegnung mit Deutschen und Österreichern, und für die jungen Menschen ist es vielfach die einzige Gelegenheit, jüdische Opfer und Zeitzeugen aus dem Holocaust persönlich kennenzulernen. Eine persönliche Bereicherung also für beide Seiten und eine hervorragende Möglichkeit für Versöhnung und Völkerverständigung.

Hier finden Sie einige Berichte über die Reisen:

Videodokumentation

Weitere Infos, auch zu den aktuellen Reiseterminen, gibt es unter: www. israel-connect.de

Pin It on Pinterest

Shares
Share This