Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Liebe Leser!

Jerusalem steht zunehmend im Zenetrum aktueller politischer Prozesse. Dies korrespondiert mit der Beobachtung, dass Jerusalem aus biblischer Sicht immer mehr ins Zentrum eschatologischer Prozesse rückt. Zufall? Vorsehung?

Wir als Christen an der Seite Israels sehen sowohl die Wiedergeburt des Staates Israel als Gesamtheit vor knapp 70 Jahren wie auch die Wiedervereinigung Jerusalems vor gut 50 Jahren als Zeichen der Treue Gottes in Erfüllung biblischer Prophetie. Diese Treue Gottes ist das Fundament unseres vielfältigen Engagements. Diese Ausgabe gibt einmal mehr vielfältiges Zeugnis davon ab, wie unsere konfessions- und generationsübergreifende Zusammenarbeit sich dementsprechend immer weiter entfaltet.

Wir sehen uns zunehmend als Plattform für Christen, sich persönlich und konkret zu engagieren. Zum Beispiel im Gebet während der „40 Tage“ vor Karfreitag (siehe Seite 2). Oder während der „Israel/ILI-Tage“ in der zweiten Maihälfte 2018 (siehe Seite 16). Meine Ermutigung an Sie: Wenn Sie auch von der Treue Gottes zu Israel berührt sind, engagieren Sie sich – am besten gemeinsam mit anderen! Der 70. Geburtstag Israels bietet dazu vielfältige Möglichkeiten.

Mit besten Segensgrüßen verbleibe ich

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This