Das israelische Außenministerium veröffentlichte eine Erklärung von Israels Regierungschef Benjamin Netanjahu zum Terror-Anschlag in Barcelona am 17. August 2017, bei dem 13 Menschen getötet und etwa 120 teils schwer verletzt wurden, unter ihnen auch Deutsche.

Israels Premier Netanjahu (rechts) und der Direktor des israelischen Außenministeriums Yuval Rotem im Lagebesprechungs-Raum des Außenministeriums. Foto: GPO/Amos Ben Gershom.

Premierminister Benjamin Netanjahu erklärte: „Israel verurteilt den Terroranschlag in Barcelona aufs Schärfste. Im Namen der Bürger Israels sende ich Beileidsbekundungen an die Familien derer, die getötet wurden, und wünsche den Verletzten eine schnelle Genesung. An diesem Abend sahen wir wieder, dass Terror überall zuschlägt; die zivilisierte Welt muss den Terror gemeinsam bekämpfen, um ihn zu besiegen.“

Das Rathaus von Tel Aviv wurde als Geste der Anteilnahme mit der Landesflagge von Spanien beleuchtet. Die Zeitung „Jerusalem Post“ berichtet, der Angriff in Barcelona habe sich in der Nähe eines koscheren Restaurants ereignet. Tausende Israelis seien derzeit in der spanischen Metropole im Urlaub. Das Nachrichtenportal „Arutz Scheva“ meldet, unter den Augenzeugen seien ein Israeli und seine vier Töchter gewesen – die Familie habe 2016 die Mutter bei einem Anschlag in Tel Aviv verloren.

 

 

Pin It on Pinterest

Shares
Share This