Druck auf Iran soll erhöht werden

Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon ist am 3. Juni 2012 mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen David Cohen zusammengetroffen, der für die Sanktionen gegen den Iran zuständig ist.

Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon ist am 3. Juni 2012 mit seinem US-amerikanischen Amtskollegen David Cohen, dem Under Secretary for Terrorism and Financial Intelligence, zusammengetroffen, der für die Sanktionen gegen den Iran zuständig ist.

Ayalon und Cohen besprachen mögliche Schritte, um die Sanktionen gegen den Iran zu verschärfen, nachdem die iranische Führung sich erneut geweigert hatte, den internationalen Forderungen nach einer Beendigung ihres Atomwaffenprogramms nachzukommen.

Ayalon betonte: „Eine vollständige Umsetzung der Sanktionen gegen die Iranische Zentralbank und die Durchsetzung des Ölembargos muss zum 1. Juli 2012 sichergestellt sein“.

Des Weiteren unterstrich der stellvertretende Außenminister die Notwendigkeit, die internationale Koalition zu erweitern, um den Druck auf den Iran zu erhöhen. Er erklärte: „Israel und die Vereinigten Staaten sind im Kampf gegen den Iran strategische Partner, was im Interesse der gesamten internationalen Gemeinschaft liegt. Wir haben einen kritischen Punkt erreicht, der in den nächsten Monaten eine intensive und kompromisslose Aktion erforderlich macht.“

Ein weiteres Thema waren die neuen Erkenntnisse über die aktive iranische Unterstützung der Gräueltaten des syrischen Regimes.
(Außenministerium des Staates Israel, 03.06.12)

Foto: Israels stellvertretender Außenminister Danny Ayalon

Pin It on Pinterest

Shares
Share This