Anfang Oktober erhielt die jüdische Gemeinschaft ein besonderes Geschenk zum biblischen Laubhüttenfest: 300 Lebensmittelpakete, ausgeliefert von unseren Mitarbeitern in der Ukraine.

Besonders bei den älteren Menschen, die zumeist nur eine Almosenrente unter 50 Euro bekommen, war die Freude groß. Mariupol liegt 800 Kilometer südöstlich von Kiew am Asowschen Meer, nur wenige Kilometer vom Krisengebiet entfernt, und hat in den letzten Jahren viele Menschen aufgenommen, die aus der Ostukraine geflüchtet sind.

Diese Hilfe vor Ort wird durch Ihre Unterstützung ermöglicht – danke!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This