Editorial

(Die aktuelle Ausgabe zum Durchblättern, ist weiter unten zu finden)

Liebe Leser!

Hinter uns liegen die Feierlichkeiten zu 500 Jahre Reformation und auf den Tag genau (31. Oktober) der hundertste Jahrestag der Unterzeichnung der Balfour-Erklärung durch das britische Kriegskabinett sowie fast auf die Stunde genau der hundertste Jahrestag des Sieges der britisch-pazifischen Truppen in Be’er Schewa, ebenfalls am 31. Oktober 1917. Eine erstaunliche historische Reihung, die uns daran erinnern darf, dass der Gott Israels auch die Menschheitsgeschichte letztendlich in seiner Hand hält.

Vor uns liegt die Chanukkah- und Adventszeit. Die Botschaft ist die gleiche: Der Gott der Bibel liebt Israel, deshalb das Chanukkah-Wunder – und er liebt die Menschheit, deshalb das Kommen Jesu als Wegbereiter dafür, dass einmal Frieden auf Erden kommen wird.

Wir als Leitung von Christen an der Seite Israels wünschen unseren Lesern eine friedvolle Chanukkah- und Adventszeit, gesegnete Feiertage und einen Start in das neue Jahr, der von der Gewissheit geprägt ist: Unser Gott ist der lebendige Fels in der Brandung der Weltgeschichte – und auch in den Brandungen unseres ganz persönlichen Lebens.

Ihr/Euer Harald Eckert

Pin It on Pinterest

Shares
Share This